Flettmar

Orientierungsmarsch der Feuerwehren in der Samtgemeinde Meinersen

Am Samstag (27.04.2024) war es mal wieder so weit, der Orientierungsmarsch für die Feuerwehren in der Samtgemeinde Meinersen stand an.

Insgesamt begaben sich 26 Gruppen, drei von den Kinderfeuerwehren, neun Jugendfeuerwehren und 14 Aktive, auf die circa 8,5 Kilometer lange Strecke rund um Flettmar.

Das Team um den flettmarer Ortsbrandmeister Kai Hasenjäger hatte abwechslungsreiche Aufgaben an sieben Stationen unterwegs ausgearbeitet und mit Unterstützung seiner Kameraden und den Vereinen des Dorfes aufgebaut.

Start war um 13Uhr am Sportplatz, von dort ging es in fünf Minuten Abstand für die Gruppen Richtung Schützenheim, dort mussten Gegenstände zielgenau geworfen werden, um möglichst viele Punkte zu erreichen.

Weiter ging es in den Kartoffelberg, dort mussten in Beer-Pong-Manier sechs Tischtennisbälle auf einer 30er-Eierpappe platziert werden, unterschiedliche Felder gaben unterschiedliche Punkte.

Über den Sandberg ging es weiter Richtung Aller, auf dem Hof von Familien Voigt wurden die Gruppen verpflegt und mussten einen Fragebogen beantworten.

Die nächste Station war am Osterfeuerplatz, dort mussten die Kameraden zwei C-Schläuche möglichst Fehlerfrei durch die Sprossen einer vierteiligen Steckleiter weben.

Danach wurde es musikalisch, mit Wasser im Mund musste ein Kamerad aus einer Liste von 40 Liedern seinem innerhalb von drei Minuten möglichst viele Lieder vor gurgeln, die diese dann auch noch erkennen mussten.

 Bei der Jägerschaft mussten mittels Fernglas Dinge auf einer Lichtung erkannt und gemerkt werden.

Das letzte Spiel im Ziel auf dem Sportplatz war dann ein Sackhüpfen im Bigpack, drei Personen im Sack hüpfen und drei Personen außen halten den Sack, nach der Hälfte der Strecke wurde gewechselt.

Gegen 19Uhr waren alle Gruppen wieder zurück und die Ergebnisse ausgewertet.

Dominik Linneweh aus dem Orga-Team übernahm gemeinsam mit Kai Hasenjaeger die Preisverleihung, bei den Kindern setzte sich Seershausen mit 17 Punkten vor Flettmar (13 Punkte) und Leiferde (10 Punkte) durch.

Bei den Jugendlichen Meinersen mit 46 Punkten, vor Leiferde 2 (43) und Hillerse (41).

 Bevor die Siegerehrung der Aktiven kam, gab es noch Grußworte von Samtgemeindebrandmeister Sven J. Mayer und Müdens Bürgermeister Horst Schiesgeries, beide dankten den Teilnehmern für ihr Engagement.

Bei den Aktiven gewann dann Leiferde 1 mit 64,3 Punkten, vor Ohof 2 (60,1) und Päse (60,8).

Abschließen bedankte sich Kai Hasenjaeger bei den Teilnehmern, seinem Orga-Team, den Helfern und ganz besonders bei den Sponsoren, für die Präsente bei der Siegerehrung.

Text und Bilder: FB Presse- & Öffentlichkeitsarbeit der SG Feuerwehr Meinersen, Timm Bußmann